Download 7 Erfolgsfaktoren für wirksames Personalmanagement: by Hermann Troger PDF

By Hermann Troger

​Wie soll ein zukunftsweisendes Personalmanagement aussehen? Welche Handlungsfelder eröffnen sich für die Unternehmen im Umgang mit dem demografischen Wandel in all seinen Facetten? Dieses Buch vermittelt die Instrumente eines wirksamen und nachhaltigen Personalmanagements zusammengefasst in 7 Erfolgsfaktoren.

Der demografische Wandel ist kein gesellschaftspolitisches Zukunftsszenario, sondern mittlerweile allgegenwärtige Realität. Es geht dabei nicht nur um den bekannten Fachkräftemangel, sondern auch um gealterte Belegschaften, Nachwuchsmangel und einen drohenden Wissensabfluss.

Unternehmen, die dies verstanden haben und die in diesem Buch erläuterten Maßnahmen quer durch alle Führungsebenen und Bereiche konsequent umsetzen, sind für den demografischen Wandel und die damit einhergehenden Phänomene und developments bestens gerüstet und nutzen die damit verbundenen Vorteile und Chancen.

Show description

Read or Download 7 Erfolgsfaktoren für wirksames Personalmanagement: Antworten auf demografische Entwicklungen und andere Trends PDF

Similar german_15 books

Verbriefungsplattformen nach IFRS: Konsolidierungsprüfung von Zweckgesellschaften

​Seit der Finanzmarktkrise sind Zweckgesellschaften von Verbriefungsplattformen in das öffentliche Bewusstsein gerückt. Etliche Kreditinstitute gerieten in Schieflage, als außerbilanzielle Verbriefungszweckgesellschaften die involvierten Banken massiv belasteten. Vor dem Hintergrund der Finanzkrise veröffentlichte das overseas Accounting criteria Board (IASB) neue Konsolidierungsregeln.

Veränderung der Lernfähigkeit durch innovative Konzepte zur Personalentwicklung: Das Beispiel Lernpotential-Assessment-Center

In dynamischen Unternehmensumwelten zählt die Lernfähigkeit der Mitarbeiter zu den wichtigsten Existenzsicherungsfaktoren. Es stellt sich die Frage, wie sich Lernfähigkeit diagnostizieren und entwickeln lässt. Mit ihrem Fragebogen zum Lernen lernen legt Martina Stangel-Meseke ein Forschungsinstrument vor, das die vielen Facetten der Lernfähigkeit theoretisch und empirisch fundiert abbildet.

Deutschland und Europa: Die Europäisierung des politischen Systems

Die Europäische Union bestimmt die Politik in Deutschland auf vielfältige Weise. In diesem Buch werden die Veränderungen der politischen Institutionen sowie der politischen Prozesse aufgezeigt, die in der Bundesrepublik Deutschland aufgrund von EU-Integration und Europäisierung vonstattengegangen sind.

Kampagnen führen: Potenziale professioneller Kommunikation im digitalen Zeitalter

Dieses Buch zeigt, wie sich in Kommunikationskampagnen medienübergreifend konsistente Botschaften formulieren, vermitteln und darstellen lassen. Dabei werden sowohl analoge als auch digitale Kampagnen berücksichtigt. Dominik Pietzcker durchleuchtet den Arbeitsprozess der Kampagnensteuerung und befähigt den Leser, selbst das Steuerrad der Kommunikation zu übernehmen.

Additional resources for 7 Erfolgsfaktoren für wirksames Personalmanagement: Antworten auf demografische Entwicklungen und andere Trends

Sample text

Schrumpfende Bevölkerung: In Europa wird die Bevölkerung im selben Zeitraum von heute 745 Mio. auf rund 700 Mio. zurückgehen. 4. Migrationsströme: Aufgrund der positiven wirtschaftlichen Entwicklung in Mitteleuropa wird es auch weiterhin eine starke Zuwanderung von innerhalb (Ost-/Südeuropa) und außerhalb der EU geben. 5. Steigende Verstädterung: Wirtschaftliche Rezession und Abwanderung führen zur Entleerung der peripheren Räume. Deutlich erkennbar im Osten Deutschlands und den meisten Ländern Süd- und Osteuropas.

Laut dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB 11/2014) sind in Deutschland 26,5 % der Männer im erwerbsfähigen Alter mit Migrationshintergrund nicht erwerbstätig (gegenüber 20,3 % der Männer ohne Migrationshintergrund); bei den Frauen sind es sogar 40,2 % (gegenüber 27,9 % der Frauen ohne Migrationshintergrund). 2014). Der Skill Mismatch weist auf hohe strukturelle Defizite an den Arbeitsmärkten in Europa hin, die besonders in wirtschaftlichen Krisenzeiten die Arbeitsmärkte (und Sozialsysteme) belasten.

Demgegenüber wird der Anteil der EU-Bürger im klassischen Erwerbsalter von 20 bis 64 Jahren deutlich sinken: Nur jeder zweite Europäer wird zu dieser volkswirtschaftlich besonders produktiven Altersgruppe zählen. Vor diesem Hintergrund wird klar, dass die größte Herausforderung für die europäischen Rentensysteme darin besteht, ein angemessenes Rentenniveau zu erreichen oder zu halten, und zugleich die zukünftigen Erwerbstätigen nicht zu stark zu belasten. Wie soll das gelingen? Indem immer mehr Menschen immer länger arbeiten.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 14 votes